Samstag, 8. Februar 2014

Jusos Chemnitz starten mit aussichtsreichen Listenplätzen in den Kommunalwahlkampf

(Foto: Jörg Vieweg)
Zu den am Samstag aufgestellten Kommunalwahllisten der SPD Chemnitz äußert sich Juso-Vorsitzende Sandra Göbel:
“Heute haben wir Kandidatinnen und Kandidaten aufgestellt, die viele Aspekte gesellschaftlicher Vielfalt abbilden. Ich begrüße sehr, dass auch 18 Kandidatinnen und Kandidaten unter 35 Jahren auf der Liste stehen. Das ist natürlich ein Ansporn für die Jusos Chemnitz, den Wahlkampf der SPD tatkräftig zu unterstützen. Ganz besonders freue ich mich jedoch, dass Tim Jungmittag auf einem aussichtsreichen zweiten Listenplatz im Wahlkreis 2 (Sonnenberg, Hilbersdorf, Ebersdorf, Euba) antreten wird. Tim hat in den letzten Jahren, besonders als Juso-Vorsitzender,  deutlich gemacht, wie wichtig kommunalpolitisches Engagement ist. Es ist wichtig, dass die Jusos in allen wichtigen Gremien vertreten sind und somit die Positionen junger Chemnitzerinnen und Chemnitzer stärken können."

Der 21-jährige Student Tim Jungmittag ergänzt: “Ich möchte dazu beitragen, dass sich in Chemnitz wieder mehr Menschen wohl fühlen. Es stimmt zwar, dass die Stadt auf einem guten Weg ist, aber wir haben immer noch genug Herausforderungen. Ich denke da an die Attraktivität des Tierparks, die Finanzierung des Tietz und des Theaters, den Verfall des Sportforums und die Ausschreitungen in der Asyl-Erstaufnahmestelle. Darüber müssen wir ins Gespräch kommen - besonders mit den Jüngeren, die so oft merken, dass sie in der Unterzahl sind.”

Hintergrund: Am Samstag, den 08.02.2014, hat die SPD Chemnitz ihre Listen für die 8 Kommunalwahlkreise aufgestellt. Zu den Stadtratswahlen im Mai wurden 63 Kandidatinnen und Kandidaten nominiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen