Dienstag, 7. Juli 2015

Pressemitteilung: Stadionbau - Teurer ist teurer ist teurer

Die Jusos Chemnitz positionieren sich vor der Entscheidung im Stadtrat zu den Mehrkosten für das Stadion des Chemnitzer FC:

"Die Verantwortlichen von Stadt und Chemnitzer FC argumentieren fadenscheinig. Ja, für 25 Millionen Euro werden wir ein fertiges Fußballstadion bekommen, die Mehrkosten von 1,6 Millionen Euro sind rein optional und fließen in eine weitere Aufwertung. Aber was ist das für eine Aufwertung? Konnte die Öffentlichkeit nicht davon ausgehen, dass Aspekte, wie ein Parkplatz mit ordentlichem Belag im Festpreis inklusive sind? Wurde mit den veröffentlichten Plänen nicht sogar noch viel mehr suggeriert, dass auch Annehmlichkeiten, wie ein separates Gebäude für Fans oder LED-Bildschirme im Stadion zur Ausstattung gehören würden? Erst jetzt stellt sich der wahre Leistungsumfang dar", stellt die Chemnitzer Juso-Vorsitzende Sandra Göbel fest.

„Sagen was man macht und machen was man sagt“ mahnt Göbel. Weiter fordert Sie, dass es nicht zu mehr Kosten kommt. "Informieren Sie die Bürgerinnen und Bürger transparent über die Vorhaben der Stadt, darüber was sie erwarten können und was nicht, dann müssen Sie sich auch im Nachhinein nicht auf diese Weise rechtfertigen. Die Bürgerinnen und Bürger werden mit dieser Argumentation für dumm erklärt. Das spottet der Intelligenz der Chemnitzerinnen und Chemnitzer und ist zu Recht Wasser auf die Mühlen der Stadionkritiker,"so Göbel weiter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen